"Rechenmacherhaus Wagner"

Quelle: www.moessingen.de

 

  [Rechenmacherhaus Wagner] Das etwa im Jahr 1707 in der Mössinger Waibachstraße 15 erbaute und von 1981-1988 durch Restaurator Karl Schmid sanierte sowie als kleines Museum eingerichtete Kleinbauernhaus verfügt über eine völlig intakte Rechenmacherwerkstatt. Hier wurden von Rechenmacher Wilhelm Wagner bis zu dessen Tod im Jahr 1980 die traditionellen Mössinger Holz-Rechen und -Gabeln hergestellt. Der Rechen war früher ein wichtiges Arbeitsgerät um Heu, Streu (für die Ställe) und Mast (Bucheckern sowie Eicheln für die Schweinefütterung) einzubringen. Zur Blütezeit des Handwerks vor dem 2. Weltkrieg gab es in Mössingen rund 30 Rechenmacher. Vor wenigen Jahren verstarb im hohen Alter der letzte noch aktive. In seiner Stube, Kammer und Ernküche ist das liebevoll restaurierte und eingerichtete Gebäude mit Möbeln und Gerätschaften aus den letzten 150 Jahren ausgestattet.


Besichtigung
des Museums nach Voranmeldung möglich.
Kontakt: Dr. Hermann Berner, Brunnenstr. 3/1, Mössingen, Tel.: 07473 272012